Aktuelles aus unseren Projekten

17.07.2018 Vielen Dank für die Unterstütung

patoipa e.V. wird in rechtlichen Fragen von der Kanzlei des Rechtsanwaltes Petja Schrödter http://www.mrecht.de unterstützt.

15.05.2018: Unsere Slum-Kinder in einem Musik-Video

Unsere Princess Agnes singt ihren Song „Love from the heart“ mit unseren Slum-Kids, die begeistert mitwirken und den Text des Liedes wahrlich leben: Liebt und gebt einander von Herzen.

18.03.2018

Eine unserer Patenfamilie aus dem Soweto Slum in Nairobi benötigt dringend Hilfe!!

Hier gehts zum Notfall

18.03.2018

Vielen Dank für die große Unterstützung!
Ende Januar wurde nahezu die gesamte, mühsam von uns über Monate aufgebaute und von den Kindern geliebte Bibliothek an der Daisy School in Bukura durch ein Unwetter zerstört!
Heute zwei Monate später haben wir es gemeinsam mit viel Unterstützung geschafft nahezu alles wieder aufzubauen!
Vielen Dank an alle Spender, die dies durch ihre spontane Hilfe möglich gemacht haben!
Unser besonderer Dank gilt auch folgenden Stadtbibliotheken für ihre Bücherspenden:
- Hürth
- Köln
- Trier
- Lathen /Ems
Ohne die gemeinsame Hilfe von allen wäre es sicher nicht möglich gewesen, dass bereits
heute wieder Kinder Bücher leihen und sich an den Geschichten darin erfreuen!
Vielen Dank dafür!!

13.02.2018

Liebe  Paten!

Bereits seit Anfang diesen Jahres gibt es immer wieder Verwirrung über die Einführung eines neuen Schulsystems in Kenia. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen möchten wir Euch hier ausführlich über das neue System informieren:

Im Januar diesen Jahres wurde damit begonnen das bisherige Schulsystem in Kenia stufenweise bis zum Jahr 2022 umzustellen. Diese Umstellung sieht vor, dass Kinder unter 5 Jahren zunächst in einen Kindergarten gehen, während Kinder über 5 Jahre in eine Art Vorschule (pre-primary 1 und pre-primary 2) eingeschult werden. Nach diesen zwei Jahren Vorschule (pre-Primary 1 und 2) besuchen die Kinder für sechs Jahre eine primary school (Grundschule). Darauf folgt eine dreijährige "Erprobungsstufe" (lower secondary), in der die Kinder ihre Fähigkeiten ausprobieren und erkennen können, die allerdings keine Pflicht mehr ist. Anschließend folgt für die begabteren Kinder ein dreijähriger Besuch, eines mit uns vergleichbarem Gymnasiums (higher secondary), das mit etwas ähnlichem wie unserem Abitur abgeschlossen wird. Dies ist dann die Voraussetzung für den Besuch einer high school.

Für uns und unsere Patenkinder bedeutet das konkret zunächst mal, dass diese Umstellung die jetzigen Kinder in den Klassen 4 – 6 nicht mehr betrifft. Diese werden ganz normal nach der 8. Klasse ihre KCPE Prüfungen ablegen und danach, wenn ihnen dies möglich ist (keine Pflicht!) vier Jahre eine weiterführenden secondary school besuchen.

Anders allerdings die Kinder die jetzt im Kindergarten, der Vorschule oder in den Klassen 1 – 3 sind. Sie werden nach der neuen Regelung ihre KCPE Prüfungen bereits schon nach der 6. Klasse ablegen und in Anschluss (keine Pflicht), wenn es ihnen möglich ist, sechs Jahre eine secondary school besuchen. Wie oben erläutert, drei Jahre eine lower secondary und weiterführend drei Jahre eine higher secondary.

Als Begründung für den erneuten Wechsel des Schulsystems hat die kenianische Regierung unter anderem angeführt, dass das alte System ungeeignet für die sich ändernden Bestrebungen Kenias und des Arbeitsmarktes seien. Sehr interessant hierzu der Artikel:

https://www.the-star.co.ke/news/2017/12/25/new-2-6-3-3-3-curriculum-how-different-is-it-from-the-8-4-4-system_c1689364

Natürlich wird diese Umstellung des Schulsystems große Herausforderungen für uns alle, insbesondere aber für die Schulen in Kenia mit sich bringen. Das beginnt mit Umstrukturierung des Lernpläne, oder  der Einführung neuer Schulbücher. Doch dies alles wird sich erst nach und nach einstellen..

Unser Ziel ist es auf jeden Fall unsere beiden größten Projekte die Daisy School und Green Garden Academy mit Euch zusammen durch den Wandel der Zeit zu führen und zu ermöglichen, dass dort die Voraussetzungen für den Betrieb und die Zulassung einer „lower secondary“ nötigen 9. Klasse geschaffen werden und unsere Patenkinder so die besten Möglichkeiten auf eine hoffnungsvollere Zukunft haben.

Wir danken für all Eure Unterstützung und halten Euch hier auf dem laufenden.

Liebe Grüße

Eurer Patoipa Team

 


28.01.2018

Wind und Regen verwüsten unsere Daisy Projektschule

Patoipa in Deutschland stockte der Atem beim Lesen der Nachricht aus Kenia.
In der Nacht von Donnerstag zu Freitag hat ein Unwetter ein Bild der Zerstörung hinterlassen.
Zwei Klassenräume und die Bibliothek mitsamt Schulbüchern, Schulmaterial sowie unsere mühsam aufgebauten Literaturecke sind zu Schaden gekommen. Der Sturm hat das Wellblechdach weggerissen. Es wurde alles unter Wasser gesetzt. Die Waisenhauskinder haben in der Nacht versucht so viele Schulbücher wie möglich zu retten, aber der Regen war sehr stark.
Die Sicherheitsmauer wurde beschädigt durch einen umgefallenen Strommasten.
Der Schaden wird auf 2700€ geschätzt exklusive der Schulbücher.
Wir wollen so schnell wie möglich die Schulräume, die Bibliothek und die Mauer wieder aufbauen.
Dafür sind wir für jede Spende dankbar.

Unwetter in Bukura

Unsere Bibliothek im Januar 2018

Die Bibliothek nach dem Sturm

 

Die Kinder haben in der Nacht ein paar Bücher retten können

Das Dach wurde abgerissen und der Strommast zerstörte die Sicherheitsmauer


12.11.2017

Suchen Sie ein passendes Geschenk und wollen damit doppelt Freude bereiten?
Ab jetzt gibt es bei Patoipa e.V. Geschenkurkunden.
Erfahren Sie alles weitere unter: Spenden


17.09.2017

An unserer Green Garden Academy fand erneut eine Anti-Jigger-Aktion unter Hinzuziehung von medizinischem Personal statt. In unserer Schule wird darauf geachtet, dass die Kinder Schuhe tragen und die Sandflöhe keine Chance erhalten, dauerhaft die Gesundheit unserer Kinder zu zerstören. Viele Kinder infizieren sich jedoch zu Hause immer aufs Neue, weil sie unter schlimmsten Bedingungen hausen. Die Entfernung der Jiggers ist eine recht schmerzhafte Prozedur. Besonders unsere deutschen Team-Mitglieder waren emotional sehr betroffen, versuchten aber unermüdlich, die Kinder zu trösten. Um allen 200 Kindern Schuhe kaufen zu können, bitten wir um Spenden.

Jeder € hilft! Hier gehts zu den Kontodetails

06.09.2017

Unsere 2. Vorsitzende ist von ihrem Besuch des Familienhauses in Ukunda und der Green Garden Academy zurück. Es waren viele eindrucksvolle Stunden mit der Familie des kenianischen Projektleiters, dem Schul-Team, einer deutschen Lehrerin, die unsere GGa-Kinder während ihres zweiwöchigen Aufenthaltes in Mathematik und Englisch unterrichtet hat, sowie dem Sänger, Song-Schreiber und evangelischen Pfarrer Johannes Matthias Roth, der unserer Green Garden Academy sein Lied "We are one" gewidmet hat. Wir haben den Song gemeinsam einstudiert und zu einem muslimischen Fest in der GGa sowie in der katholischen Kirche und am Strand gesungen. Die Kinder hatten enorm viel Spaß beim Lernen dieses und eines zweites Liedes und waren auch außerhalb des Unterrichts kaum zu bremsen. Ständig fingen sie an, einen der Songs zu trällern, uns bei den Händen zu fassen und mit uns zu tanzen. Es waren Tage voller Lebensfreude.  

Liedermacher Johannes Matthias Roth und Heidrun Seyring

Liedermacher Johannes Matthias Roth

13.06.2017

Die Schulleiterin der Daisy Schule Carolyne Ashiono erzählt aus ihrem Schuleben, der Gründung der Schule und was sie antreibt. Das Video enthält deutsche Untertitel.

Carolyne wuchs als Waise in Kenia auf; sie hatte oft nur eine, mitunter gar keine Mahlzeit am Tag. In die Schule hat sie sich meist hineingeschlichen, weil kein Geld für die Schulgebühren vorhanden war.
Wenn sie erwischt wurde, musste sie den Unterricht verlassen. Heute leitet sie ein Schule, in der viele Waisenkinder unterrichtet werden, die in einer ähnlichen Situation sind. Diese Kinder benötigen Paten, um ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Auch Spenden für neue Klassenräume und ein Essenprogramm werden gebraucht.

04.05.2017

Am 2. Mai 2017 hat unsere Agnes ein Video mit einem selbst komponierten und gesungenen Titel online gestellt. Es gab bereits sehr viel positives Feedback, und wir freuen uns mit ihr. Agnes erhielt von Patoipa e.V. Unterstützung für ihr Studium. Nach erfolgreichem Abschluss fand sie relativ schnell eine Anstellung. Singen ist ihr Hobby. Agnes hat sich bereits während ihres Studiums sehr aktiv für unsere Projekte eingesetzt und ist trotz der wenigen Freizeit, die sie jetzt noch hat, mit Herz und Seele für Patoipa aktiv. Anbei ein Foto von ihr (neben Joshua und Boniface) während ihres Besuchs in der GGA im Januar 2017.
 
Agnes umbi in der GGA

 

 

 

Save

Save

Save

02.04.2017

Term 1/2017 ist geschafft, die Kinder der Green Garden Academy waren sehr fleißig und können nun verdient ihre Ferien genießen. Als Abschluss gab es einen Appell auf dem Schulhof.

 

 

 

06.03.2017

Heute hatte unsere GGA unerwartet Besuch von dem deutschen Liedermacher Johannes Matthias Roth und seiner Familie. Ihm gefällt unser Schulkonzept; er und seine Tochter haben sich trotz des bevorstehenden Heimflugs viel Zeit für unsere Kids genommen und versprochen, bald wiederzukommen. Die Kinder waren begeistert, und wir alle freuen uns mit unserem Team in Kenia über dieses besondere Erlebnis. Es war wieder einer dieser herrlichen Tage ganz im Geiste von "We are One".

Liedermacher Johannes Matthias Roth

Liedermacher Johannes Matthias Roth

07.02.2017

Eine Sonderspende ermöglichte es uns, für die Green Garden Academy in Ukunda einen Schul-Van anzuschaffen. Nunmehr können auch Kinder aus dem Umland in unsere Schule integriert werden, den Lehrern wird die Anfahrt erleichtert und die Mothers of Light können ihre Waren problemlos auf die Märkte nach Ukunda oder Mombasa bringen. Unser kleiner Schulbus ist nach dem Sicherheitscheck und der Anmeldung einsatzbereit. Gestern wurde er von der Schulgemeinschaft mit großem Hallo in Empfang genommen.

Schulbus GGA
Schulbus GGA