Patoipa hat eine Vision mit Leuchtkraft: die Vision der Verbundenheit. Jedes Teammitglied gehört zum Puzzle, jedes Projekt ist ein Teil des Ganzen.

Begonnen hat alles mit dem Wunsch, kenianischen Kindern und Jugendlichen den Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu ebnen. Inzwischen gehören viele der ehemals Unterstützten zu unseren zuverlässigen Helfern vor Ort.

Die Müttergruppen wirken aktiv an der Kinderbetreuung in den Schulen und Familienhäusern mit.

Unser großes Familienhaus für Waisenkinder in Bukura ist seit Jahren ein wahrer Segen. Viele Kinder, die an unserer Schule lernen und kein Zuhause haben, warten aber noch auf eine Unterbringung, daher bauen wir ein weiteres Haus direkt neben dem ersten.

Während wir uns in Bukura für relativ große Häuser entschieden haben, bauen wir in den anderen Projekten nur kleine Doppel-Häuser, die für jeweils acht Kinder ausgelegt sind. In einem Haus lebt eine Familie mit eigenen Kindern und Waisenkindern; ins Nachbarhaus ziehen zwei alleinstehende Mütter mit ihren Kindern, zwei ältere Menschen sowie
alleingelassene Kinder ein.

In Ukunda können wir aus unseren zwei kürzlich fertiggestellten Familienhäusern bereits Kinderlachen hören. In Orore erhält das erste Familienhaus den letzten Schliff und mit dem Bau eines zweiten wird begonnen. In Ugunja erfolgt in Kürze der erste Spatenstich.

Unsere Familienhäuser sind von Liebe, Wärme und Naturverbundenheit geprägt, ganz nach dem Motto: Wir gehören zusammen/WeAreOne.