Banner1

Patenschaft im Slum Nairobi

Patenschaft im Slum Nairobi

 

Mit der Übernahme einer Patenschaft für 20,00 € monatlich sichern Sie einem Kind im Kayole slum Nairobi den regelmäßigen Schulbesuch incl. eines Frühstücks sowie eines warmen Mittagessens. Von diesem Beitrag können wir Ihrem Kind auch 3 x im Jahr das erforderliche Schulmaterial zur Verfügung stellen. Weiterhin kann das Kind am Nachmittag unser Kinderzentrum besuchen, wo es Obst bekommt und die Kinder gemeinsam lernen und spielen können.

Die Kinder, die wir hier vorstellen, können nur vorübergehend am Schulleben teilnehmen. Sie suchen Paten, damit sie nicht zurück in die Hoffnungslosigkeit geschickt werden müssen.

Alle Kinder sind sehr bedürftig. Die Eltern, Großeltern oder Guardians haben lediglich Gelegenheitsjobs und größte Mühe, die Kinder mit dem Nötigsten zu versorgen.

Wenn Sie ein Kind unterstützen möchten oder Fragen haben, schreiben Sie bitte an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Rosecarol - 4 Jahre

rosecarol1

Rosecarol lebt mit dem Bruder und ihrer Mutter seit Kurzem im Kayole Slum. Als Witwe sah sie keine andere Chance, irgendwo anders Geld zu verdienen. Um der Mutter die Möglichkeit zu geben, Zeit für eine Arbeit zu haben, nahmen wir Rosecarol in unsere Schule auf, sie besucht zurzeit die day care. Um dauerhaft an der Schule bleiben zu können, braucht sie dringend einen Paten.

Wer hilft Rosecarol mit einer Patenschaft von 20,00 €/Monat, damit sie weiter zur Schule gehen kann, dort eine Mittags-Mahlzeit erhält und außerdem in unserem Kinderzentrum frühstücken und am Nachmittag gemeinsam mit anderen Kids lernen oder spielen kann?

Ian - 3 Jahre

ian

Ian lebt mit seinem Vater und 2 Brüdern im Soweto slum. Die Geschichte dieser Familie ist sehr schlimm. Die Mutter der Jungs bekam schwere Depressionen aufgrund der Hoffnungs- und Chancenlosigkeit durch ihre Armut, kein Schulgeld für die Kinder, keinen Job für die Miete, für Essen usw. zu haben. Eines Nachts verlor sie die Nerven und lief schreiend davon. Seither wurde die Frau und Mutter nie wieder gesehen. Die zwei älteren Jungs wurden Straßenkinder, um zum Überleben beizutragen. Wir wollen ihnen die Chance eines geregelten Schulbesuches geben, dazu brauchen die Jungen aber Paten.


Wer hilft Ian mit einer Patenschaft von 20,00 €/Monat, damit Ian zur Schule gehen und dort auch eine Mittagsmahlzeit erhalten kann? Außerdem kann er dann in unserem Kinderzentrum frühstücken und am Nachmittag dort gemeinsam mit anderen Kindern lernen und spielen.

Gloria - 8 Jahre

gloria-amurwon.jpg

Gloria lebt mit drei Geschwistern und der verwitweten Mutter im Soweto slum. Der Vater ist voriges Jahr verstorben und seine Verwandten jagten die Mutter und die vier Kinder aus dem Dorf. Ihr blieb nichts anderes übrig als in den slum zu ziehen in der Hoffnung, dort eine Arbeit und eine Schule für ihre Kinder zu finden.

Gloria konnte seit Jahresbeginn keine Schule mehr besuchen; sie könnte in die 3. Klasse unserer SHS eingeschult werden, dazu braucht sie aber einen Paten.

Wer hilft Gloria mit einer Patenschaft von 20,00 €/Monat, damit sie wieder zur Schule gehen und dort auch eine Mittagsmahlzeit erhalten kann? Außerdem darf das Mädchen dann in unserem Kinderzentrum frühstücken und am Nachmittag dort gemeinsam mit anderen Kindern lernen und spielen.

Justine - 5 Jahre

justine-neu.jpg

Justine kam vor einigen Wochen mit der Mutter Caroline und zwei Geschwistern in den Kayole-slum. Die Mutter ist die Schwester unserer Hellen, die bereits in unserem Projekt ist. Aufgrund von Armut und mangelnder Bildung seiner Mutter hat Justine's Mutter kaum eine Chancen, Arbeit zu erhalten. Deshalb konnte Justine zunächst nicht die Schule besuchen. Er war sehr glücklich, durch eine Patenschaft in die PP1 unserer Vorschule eingeschult zu werden. Leider hat er diese Patenschaft nach kurzer Zeit wieder verloren. Justine liebt die Schule so sehr und möchte nicht wieder gehen müssen.

Durch Ihre Patenschaft mit 20,00 €/Monat geben Sie Justine die Möglichkeit, die pre-primary 1 unserer Bridge View school und unser Kinderzentrum weiterhin zu besuchen, wo er täglich zwei Mahlzeiten erhält und mit anderen Kindern gemeinsam lernen und spielen kann.