Patenschaften für Afrika - Patoipa e.V. info@patoipa.de

Banner2

 

Garrison1

Die Garisson Secondary School ist unsere Partnerschule für diejenigen Jugendlichen in Nairobi, denen wir es nach erfolgreichem Abschluss der Grundschule ermöglichen wollen, eine weiterführende Schule zu besuchen. Die zumeist alleinerziehenden Mütter können das nur in sehr wenigen Ausnahmefällen für ihre Kinder finanziell stemmen. Um leistungsstarken Jugendlichen diese Chance zu geben, benötigen wir einen Paten oder eine Patin, der oder die bereit ist, das Patenkind bis zum KCSE (Kenya Certificate of Secondary Education), vergleichbar dem hiesigen Abitur, zu begleiten.

Die Kosten betragen pro Schuljahr 3 x 130 €, zahlbar pro Term (ein Term hat drei Monate ) zuzüglich einer für die Zulassung notwendigen Erstausstattung, die Schulkleidung, Schließfach, Anmeldung, Einstellungs- und Gesundheitstest, Kopierpapier sowie einen Satz Bücher für Term 1 beinhaltet und insgesamt 240 € beträgt.

Herzlichen Dank allen, die eine Patenschaft in Erwägung ziehen!

Garrison2

 

 

Barack stammt aus einer sechsköpfigen Familie. Er hat drei Brüder. Mutter und Vater haben sich vor vielen Jahren getrennt und leben seither separat. Alle vier Jungen haben bei ihrer Mutter gelebt. Die Familie ist sehr arm; beide Eltern haben keine Arbeit. Der Vater lebt weit weg und kümmert sich nicht um seine Familie, so dass die Mutter allein kämpfen muss, um die Familie durchzubringen. Die Mutter arbeitet in der Wäscherei. Sie muss täglich darum bangen, diesen Job zu verlieren. Manchmal muss sie bei den Nachbarn um Essen betteln.

Baracks Brüder mussten nach der 8. Klasse arbeiten, da es den Eltern unmöglich war, Schulgeld an einer Oberschule zu bezahlen. Sie zogen deshalb zum Vater in das Dorf. Barack ist der Einzige in der Familie, der es schaffen könnte, vier Jahre bis zum Abitur eine Secondary School zu besuchen. Dafür braucht er aber Hilfe. Der Junge ist sehr kreativ und bastelt viel. Er hat 295 Punkten im KCPE erreicht. Mit viel Fleiß und einem Paten kann er sein Ziel erreichen. Wer unterstützt Barack?

Sandra wiederholte an unserer Schule 2023 die 8. Klasse, um bessere Chancen für die Aufnahme an einer Secondary School zu haben. Mit einem Ergebnis von 289 Punkten im KCPE konnte sie das auch schaffen und war überglücklich. Sie lebt mit ihren Eltern und zwei Geschwistern. Ihr Vater ist chronisch krank und kann nicht arbeiten. Daher hängt das Überleben der Familie jetzt von der Mutter ab, die als Haushaltshilfe arbeitet und hauptsächlich Wäsche wäscht. Mit dem geringen Verdienst, den sie erhält, können sie die Miete und die nötigsten Lebensmittel bezahlen. Eine Schulbildung für ihre Töchter kann sie davon nicht stemmen, zumal auch ihre Wäschejob nicht sicher ist. Ihre Schwester Marion besucht ebenfalls unsere Schule.

Sandra konnte dank einer Einmal-Spende an der Garisson Secondary School aufgenommen werden; wir suchen nun dringend Hilfe für sie, damit sie dort auch in Zukunft lernen kann. Die Startkosten und der erste Schulterm sind bereits bezahlt.

Wer begleitet Sandra während ihrer Oberschulausbildung?

Hier ist ein Vorstellungsvideo von Jane: https://www.youtube.com/watch?v=kFhOtjdq_2E

Jane stammt aus einer achtköpfigen Familie. Sie alle sind Flüchtlinge aus Uganda. Jane ist das zweitgeborene Kind und konnte aufgrund der Armut erst sehr spät eingeschult werden. Die ältere Schwester musste heiraten, das war die einzige Option für sie. Der Vater arbeitete als Kraftfahrer, verließ aber die Familie. Dadurch war Janes Mutter gezwungen, sich allein nach Überlebensmöglichkeiten umzusehen. Sie versuchte, in den Gärten anderer Leute zu arbeiten, aber das Einkommen war zu gering, um die ganze Familie zu ernähren. Janes Mutter zog daraufhin nach Kenia in der Hoffnung, durch Arbeit und Bildungschancen für ihre Kinder zu finden. So landeten sie im Slum von Nairobi, wo es sogar noch schlimmer wurde, denn hier mussten sie völlig neu anfangen.

Jane ist sehr ehrgeizig und fest entschlossen, in der Schule hart zu arbeiten, um die grauenvolle Familiensituation zum Besseren zu wenden. Mit einmaligen Spendengeldern konnte sie im Januar 2024 an der Garisson Secondary School aufgenommen werden. Wir suchen nun dringend Hilfe für Jane, damit sie an der Schule bleiben kann. Die Startkosten sowie der erste Schulterm sind bereits bezahlt.

Wer hilft dem Mädchen bei ihrer Oberschulausbildung, damit sie später einmal in der Lage ist, ihre Familie zu unterstützen und sich eine lebenswerte Zukunft aufzubauen?